Deutsches Fahrschulquiz für Südtirol
Aktuelle Fragen (Stand 2012) für das deutschsprachige Führerschein-Quiz (Führerschein B) der Provinz Bozen.
 
RICHTIG
FALSCH
Nicht alle zweirädrigen Kraftfahrzeuge werden als Kleinkrafträder eingestuft
Der Fahrer eines großen Fahrzeugs hat Vorfahrt gegenüber dem Fahrer eines kleineren Fahrzeugs
Wenn alte Leute die Fahrbahn überqueren, ist zu berücksichtigen, dass sie in der Regel rasch und mit Vorsicht überqueren
Nach dem abgebildeten Verkehrszeichen ist bei Halbschranken eine Anlage mit blinkendem Rotlicht angebracht
Wo das abgebildete Verkehrszeichen steht, ist die Gefahr bei Regen geringer
Das abgebildete Verkehrszeichen erlaubt die Durchfahrt von Fahrrädern
Wo das abgebildete Verkehrszeichen steht, darf man Handkarren überholen
Das abgebildete Verkehrszeichen verbietet Hupsignale
Das abgebildete Verkehrszeichen verbietet es, das Fahrzeug längere Zeit zu verlassen
Das abgebildete Verkehrszeichen steht in der Regel nicht mehr als 50 Meter vor der Kreuzung
Das abgebildete Verkehrszeichen kündigt immer eine Kreuzung mit Vorfahrt von rechts an
Wo das abgebildete Verkehrszeichen steht, muss man den aus der Gegenrichtung kommenden Fahrzeugen Vorfahrt gewähren
Wo das abgebildete Verkehrszeichen steht, beginnt der Gegenverkehr
Die in der Abbildung dargestellte unterbrochene Linie erlaubt dem in Pfeilrichtung fahrenden Fahrzeug das Überholen, auch wenn es dazu beide Linien überfahren muss
Der Schriftzug TAXI in gelber Farbe auf dem Straßenbelag zeigt vorschriftsgemäß Parkplätze für Taxis im Dienst an
Die in der Abbildung dargestellte Ampel zeigt ein Durchfahrtsverbot für Fahrräder an
Das in der Abbildung dargestellte gelbe Blinklicht des Typs A ist eine Ampel für Fahrzeuge im Liniendienst für die Beförderung von Personen
Das abgebildete Verkehrszeichen weist darauf hin, dass man, wenn man in Pfeilrichtung abbiegt, keine aus der Gegenrichtung kommenden Fahrzeuge kreuzt
Das abgebildete Verkehrszeichen weist auf eine Überführung links hin
Das abgebildete Verkehrszeichen steht an erstrangigen Freilandstraßen
Das abgebildete Verkehrszeichen verbietet die Durchfahrt von Fahrzeugen ohne Motor
Das abgebildete Verkehrszeichen weist auf eine Verbreiterung der Fahrbahn hin
Das abgebildete Verkehrszeichen erlaubt den Verkehr von Krafträdern auf beiden Fahrspuren
Das abgebildete Verkehrszeichen steht in der Nähe eines Bahnhofes
Der abgebildete Leitkegel trennt die Fahrbahn vom Fahrradweg
Die abgebildeten Leitpfosten stehen in einem Abstand von 50 Metern zueinander
Die abgebildete Zusatztafel (B) zeigt die Anzahl der Fahrspuren an, aus denen die Straße gebildet ist
Die Geschwindigkeit muss herabgesetzt werden, wenn die Straße durch Wasser, Schnee, Glatteis, Laub oder Schlamm rutschig ist
Der Sicherheitsabstand ist eine feste Größe
Der Anhalteweg hängt von der Geschwindigkeit ab
Auf Krafträdern darf man Einkaufstaschen befördern, auch wenn diese nicht sicher befestigt sind
Bei hohem Verkehrsaufkommen muss der Fahrer die Geschwindigkeit entsprechend den Verkehrsbedingungen dem Verkehrsstrom auf der besetzten Fahrspur anpassen
Es ist Pflicht, rechts und links Vorfahrt zu gewähren, wenn man sich in den Verkehrsfluss einfügt
Der Fahrer, der auf einer Gegenverkehrsstraße wenden will, muss bei schlechter Sicht auf das Manöver verzichten
In der in der Abbildung dargestellten Situation fährt das Fahrzeug C als Erstes durch
Gemäß den Vorfahrtsbestimmungen fährt das Fahrzeug P in der dargestellten Kreuzung als Erstes durch
Die Gefahr des Überholens hängt zusammen mit dem Risiko, mit anderen Fahrzeugen zusammenzustoßen, welche die Absicht zeigen, dasselbe Manöver durchzuführen
Außerhalb der geschlossenen Ortschaften ist das Parken an Kreuzungen verboten, nicht jedoch in der Nähe derselben
Von Personenkraftwagen gezogene Anhänger sind in der Regel mit einer Auflaufbremse ausgestattet
Bei dichtem Nebel ist es angebracht, sehr vorsichtig und konzentriert zu fahren